Unsere Dörfer müssen erhalten bleiben



Die Forderung des SSW Großgemeinden mit mindestens 10.000 Einwohnern zu schaffen ist nur durch eine Zwangsfusion möglich. Die Grünen in Schleswig-Holstein wollen die Amtsausschüsse direkt wählen lassen. Das ist die Einführung der Großgemeinden durch die Hintertür. Es ist richtig, die SPD fordert in ihrem Programm keine Großgemeinden, aber wenn zwei der jetzigen SPD Koalitionspartner sie wollen, ist es nur noch ein kleiner Schritt, dass das dann auch in Koalitionsverhandlungen durchgesetzt wird.

"Die CDU Schleswig-Holstein und ich als ihr Abgeordneter stehe für die Beibehaltung unserer selbstverwalteten Gemeinden und für eine angemessene Finanzausstattung der Dörfer und unserer Mittelstädte. Das Geld des Landes muss gerecht verteilt werden. Dies hat auch das Landesverfassungsgericht vor einigen Monaten festgestellt, als es die Finanzzuweisung der jetzigen Regierung für verfassungswidrig erklärt hat", so Klaus Schlie abschließend.
 

Schleswig-Holstein hat große Chancen, wenn...


….es mit unserem Spitzenkandidaten Daniel Günther einen Ministerpräsidenten gibt, der die Probleme angepackt.

….es eine starke CDU im Landtag gibt, um eine gestaltende ideologiefreie Politik umzusetzen.

….die politischen Entscheidungen sich an den Interessen der Menschen orientieren.

….unsere Landwirte weiterhin qualitativ hochwertige kostengünstige Nahrungsmittel produzieren können.

….die Verkehrswege zügig ausgebaut werden.

….die Kriminalität konsequent bekämpft wird und die Innere Sicherheit durch genügend Polizeibeamte gewährleistet wird.

….wir als politisch Verantwortliche unseren Polizistinnen und Polizisten den Rücken stärken.

….es wieder mehr Zeit, mehr Qualität für Bildung gibt - Zeit für G 9.

….wir unsere mittelständische Wirtschaft und das Handwerk stärken und von unsinniger Bürokratie befreien.

…wir unsere Dörfer nicht zwangsweise zu Großgemeinden fusionieren.


Deshalb, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, bitte ich Sie am 7. Mai 2017 um Ihr Vertrauen, damit ich für Sie im Landtag Politik gestalten und die Interessen unseres Kreises Herzogtum Lauenburg in Kiel vertreten kann.

Herzliche Grüße
Klaus Schlie

Zeit bis die Wahllokale öffnen

 
00

Tage


00

Stunden


00

Minuten


00

Sekunden


 

Meine politische Arbeit




Zu meiner Person


geboren am 14. Mai 1954 in Mölln
Familie:
verheiratet mit Kathrin Schlie, drei Kinder: Claas Hendrik, Jan Frederik, Lena Mareike
Es macht uns allen in der Familie sehr viel Freude, uns ehrenamtlich zu engagieren.

Ausbildung:
1970 Mittlere Reife an der Realschule Mölln
1973 Abitur am technischen Gymnasium Mölln
Lehramtstudium an der Pädagogischen Hochschule Kiel

Beruf:
Nach dem Studium an der Pädagogischen Hochschule in Kiel habe ich bis 1996 18 Jahre lang in verschiedenen Realschulen im Land als Lehrer gearbeitet.

Politik


Mein politischer Weg begann 1971 in der Jungen Union und führte mich dann 1972 zur CDU. Ich war lange Zeit Abgeordneter des Kreistages Herzogtum Lauenburg (1978 bis 2005) und Ratsherr in Mölln (1986 bis 1990).

Seit 1996 bin ich Landtagsabgeordneter in Kiel und seit 1999 Vorsitzender des CDU Kreisverbandes Herzogtum Lauenburg.
Auf Landesebene war ich von 1997 bis 2000 stv. Vorsitzender des Sonderausschusses „Verfassungsreformen“, danach von 2000 bis 2005 stv. Vorsitzender der CDU Landtagsfraktion und von 2005 bis 2009 Staatssekretär für Verwaltungsmodernisierung und Entbürokratisierung. Schwerpunkte dieser Arbeit waren die Entbürokratisierung, die Deregulierung und die Entwicklung von Konzepten zu effizienten Verwaltungsstrukturen im Land und den Kommunen.

Von 2009 bis 2012 Innenminister des Landes Schleswig-Holstein und direkt gewählter Abgeordneter des Schleswig-Holsteinischen Landtages für den Wahlkreis Lauenburg-Mitte.

Seit Juni 2012 bin ich Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages und direkt gewählter Abgeordneter des Schleswig-Holsteinischen Landtages für den Wahlkreis Lauenburg-Nord.

Ich engagiere mich ehrenamtlich im Bereich der Kultur und des Naturschutzes in unserem Kreis und habe gemeinsam mit meinen Partnern in der Lauenburgischen Treuhand Gesellschaft viele Projekte in unserer Heimatregion zukunftsfähig gemacht.

 

Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.